Ambient Assisted Living Produkte: Welche Möglichkeiten gibt es?

Unsere Gesellschaft verändert sich. Die Alterserwartungen steigen, aber auch die Individualisierung der Person. Zum einen folgt daraus eine zunehmende Vereinsamung des Individuums, zum anderen werden wir durch den demografischen Wandel mehr ältere Menschen haben. Gerade diese wachsende Gesellschaftsschicht älterer Menschen ist jetzt schon vom Problem der Vereinsamung betroffen. Natürlich werden pflegebedürftige Menschen auch von Angehörigen umsorgt, doch wir alle wissen, wie viel Zeit dafür übrigbleibt. Auch pflegende Angehörige wünschen sich dabei Unterstützung.

Aus diesem Grund brauchen wir neue technische Unterstützungs- und Hilfesysteme für Senioren, damit diese ein selbstbestimmtes Leben führen können, um möglichst lang in den eigenen vier Wänden wohnen zu können. Übrigens: der Begriff AAL und dessen praktische Anwendung ist ebenso auf Menschen mit Behinderung anwendbar.

Ist Ambient Assisted Living als Erweiterung des Smart Home zu verstehen?

AAL-Ambient Assisted Living – macht sich die Technologien des Smart Home zunutze und erweitert deren Anwendung für den Bedarf von Menschen, die Pflege benötigen. Momentan werden Smart Home-Technologien überwiegend in Haushalten und Wohnungen benutzt, in denen keine pflegebedürftigen oder behinderten Menschen leben. Das Smart Home vereinfacht viele Abläufe in Haushalten, die bisher manuell verrichtet werden mussten. Mensch und Technik werden zusammengebracht. Beispielsweise können Licht, Wärme oder Gebäudeüberwachung zentral (von einem Tablet oder Smartphone aus) gesteuert werden. So kann man auch aus der Ferne zu Hause nach dem Rechten sehen und das sogar seinen Angehörigen erlauben. AAL Systeme können in verschiedensten Bereichen den Alltag unterstützen, so zum Beispiel bei

  • Der Beschaffung von Medikamenten
  • Dem automatischen Rufen eines Arztes über Notfallsysteme.
  • Dem Organisieren von Einkäufen
  • Bei der Linderung des Gefühls von sozialer Isolation durch telekommunikative Verbindung mit Pflegenden (Personal, Familie, etc.)

Wenn Technik der Hausautomation und Gebäudetechnik (also Smart Home) mit Notrufsystemen und Dienstleistungen kombiniert werden, werden daraus AAL-Systeme.

Welche Vorteile haben Ambient Assisted Living Produkte?

Altersgerechte Assistenzsysteme sollten möglichst viele unterschiedliche Lebenslagen im Alter unterstützen. Das können sowohl Produkte, als auch Dienstleistungen oder Systeme sein.

Der zentrale Wunsch des Verbleibens in der eigenen Wohnung ist einer reiferen Bevölkerung gemeinsam und zentral. Jedoch erschweren körperliche und geistige Beeinträchtigungen die Umsetzung dieses Wunsches. AAL-Ambient Assisted Living, hat es sich zur Aufgabe gemacht, einer reiferen Bevölkerung durch den Einsatz von Produkten und Ferndienstleistungen ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Hier die Vorteile im Überblick:

  • Erhöhung ihrer Sicherheit, Geborgenheit und Aufwertung ihres Privatlebens.
  • Unterstützung täglicher Aufgaben
  • Zugang zu sozialen und medizinischen Notfallsystemen
  • Überwachung der Vitalität und des Gesundheitszustandes

Welche Assistenzsysteme und AAL-Produkte gibt es?

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Aus diesem Grund haben wir eine Infografik erstellt, die beispielhaft verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Ambient Assisted Living – Produkten veranschaulicht. Eine detaillierte Auflistung finden Sie weiter unten. Gerne können Sie diese Infografik auch teilen oder auf Ihrer Seite einbetten. Einfach den unteren Code kopieren und einfügen:

Beispiel-Wohnung-Ambient-Assisted-Living-Produkte
Quelle: Projekt entworfen von www.selbstbestimmtes-leben.org mit Sweet Home 3D. Beinhaltet 3D Modelle von Scopia, Emmanuel Puybaret, Ola-Christian Hoff, Bgamage, die lizenzfrei veröffentlicht wurden. Sweet Home 3D, Copyright (c) 2005-2016 Emmanuel PUYBARET / eTeks

AAL-Produkte im Detail

Wenn Sie von AAL-Produkten noch nicht genug bekommen haben,finden Sie hier eine detailliertere, kategorische Auflistung sinnvoller Produkte:

Sicherheit durch multisensorische Überwachung

  • Sensoren für Rauch, Feuer, Gas, Wasser
  • Einbruchsicherung; Alarmanlage
  • automatisches Ausschalten von elektrischen Geräten bei Verlassen des Hauses
  • Verschlusssensoren an Fenstern

Vitalsensoren

  • Lebenszeichenrückmeldung
  • Notrufmeldung
  • In Kombination mit Notfallrufen bei Sturz oder Fallen

Komfort, zentrale Fernsteuerung

  • Wärmesteuerung über Thermostate
  • automatische Jalousien & Fenster
  • Licht; automatische Beleuchtung bei Nacht
  • schlüssellose Türoffnung
  • Zentral bedienbare Unterhaltungselektronik

Sozial

  • Video mit Familie, Betreuern
  • Elektronische Gesundheitsdienste

Gesundheit

  • Luftfeuchtigkeitsüberwachung
  • Bett mit Aufstehhilfe
  • Telemonitoring
  • Medikation, Medikationserinnerung
  • Personalisiertes Gesundheitsmanagement durch erfasste Verhaltensmuster

Worauf sollte ich bei der Auswahl von AAL Produkten achten?

Das Produkt sollte oben genannte Vorteile und auch praktischen Nutzen aufweisen. An allererster Stelle sollte jedes Ambient Assisted Living Produkt das Leben des Benutzers dauerhaft und messbar verbessern. Das heißt, es sollte alltägliche Aufgaben erleichtern oder alltägliche Sorgen lindern. Wie bei allen Arten von technischen Produkten ist es leicht, den Überblick zu verlieren und schwer zu wissen, auf welche Eigenschaften man achten sollte. Was ist wichtig? Wonach sollte man im Laden fragen? Und, was sind eigentlich nur wertlose Werbefloskeln? In Kürze beleuchten wir diese Thematik ausführlich in einer eigenständigen Anleitung.

Ambient Assisted Living Produkte in der Pflege

Bedingt durch den demografischen Wandel in Deutschland wurde im Auftrag des Bundesministerium für Gesundheit (BMG) eine Studie erstellt, die Nutzen, Akzeptanz, Kosten und Praktikabilität von AAL-Systemen auf den Prüfstand gestellt hat. Auch hier ging es darum, dass pflegebedürftige Menschen länger in ihrer Wohnung bleiben.

Klar hat das Bundesministerium hier ein Interesse, denn ambulante Pflege ist billiger und kann besser auf die Schultern der Angehörigen umgelagert werden, denn die Pflege zuhause nehmen größtenteils Familien vor. Unser Artikel “Das Pflegestärkungsgesetz – Werden die Schwachen gestärkt?” gibt darüber mehr Auskunft. Dennoch sei hier auf den letzten Absatz “Finanzierungsmöglichkeiten” hingewiesen, denn obwohl zukünftig die Pflege aufgrund des demografischen Wandels vermehrt daheim stattfinden muss, werden Anschaffungskosten teilweise finanziert.

Bei den schon vorher erwähnten AAL-Produkten für zuhause lag der Fokus sowohl auf dem Pflegefaktor, als auch auf dem Bequemlichkeitsfaktor. Das heisst, dass eine automatisch steuerbare Jalousie nicht als Präventivmaßnahme im Sinne der Pflege gesehen werden kann, jedoch aber das Leben erleichtern kann. Ambient Assisted Living in der Pflege stellt derzeit noch ein Nischenmarkt dar, im Gegensatz zu Smart Home – Produkten, die jetzt schon auf breiten Anklang treffen.

Diese AAL Pflege-Produkte wurden in der Studie als sinnvoll eingestuft:

  • Heimvernetzung durch eine zentrale Benutzerschnittstelle
  • Sensorische Raumüberwachung und Vitalüberwachung u.a. zur Notfallhilfe
  • Herd mit Abschaltsystem
  • Toilette mit Intimpflege
  • Aufstehhilfe
  • Medikamentendispenser mit Erinnerungsfunktion

Wie kann ich mir mein AAL System oder AAL Produkt finanzieren?

Die altersgerechte Anpassung von Wohnraum beziehungsweise der Abbau von Barrieren sind schon lange wichtige Wohnungs- und stadentwicklungspolitische Punkte. Mal abgesehen davon sollte dies ohnehin ein dringendes Anliegen einer sozialen Gesellschaft sein.

Es gibt einige staatlich geförderte Finanzierungsmöglichkeiten und steuerliche Erleichterungen die hierfür herangezogen werden können. Ausführlichere Informationen finden Sie dazu unter „Finanzierung“ .